1000 Jahre Stadtgeschichte

Kronacher

Stadtgeschichtspromenade

 

Tafel 2:

9. Jhd. v. Ch., Heunischenburg

Die im Stadtteil Gehülz 1983-1987 archäologisch ergrabene und anschließend auf einem acht Meter langen Abschnitt rekonstruierte Anlage war wohl ein militärischer Brückenkopf zum Schutz einer hier durchführenden Handelsstraße oder auch Grenzgarnison eines urnenfelderzeitlichen Stammesterritoriums.

Hinter den Kriegern mit ihren Buckelschilden, einfachen Topfhelmen und Bronzespitzenlanzen sieht man die der dreischaligen Mauer vorgelagerte Berme, eine singulär nördlich der Alpen nachgewiesene Torgasse mit Pforte und hölzernem Turm. Die exponierte Lage auf dem Wolfsberg war ein idealer Aussichtspunkt, was auch der oben auf der Brüstung stehende Krieger durch seine Handhaltung verdeutlicht.