1000 Jahre Stadtgeschichte

Kronacher

Stadtgeschichtspromenade

 

Tafel 27:

Herbst 1989 Grenzöffnung

Durch das aktive Eingreifen der DDR-Bürger, den Fall der Mauer in Berlin und die friedlich erzwungene Grenzöffnung kam Kronach aus seiner langjährigen Randlage an der ehemaligen Demarkationslinie ins aktuelle Zeitgeschehen.

Am 11. November 1989 reisten Tausende von DDR-Bürgern mit der Bahn über Probstzella-Ludwigsstadt ein, am 19. November wurde die Mauer bei Heinersdorf-Welitsch geöffnet und Trabis mit glücklichen Menschen ergossen sich durch die Grenzstationen, wo sie von ebenso glücklichen Menschen begrüßt und zu Kaffee und Kuchen eingeladen wurden.